Der Linzer Zoo am Pöstlingberg

 

Fotos:  E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Linzer Perchten am Adventmarkt im Volksgarten

 

Fotos:  E. weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

IceMagic im Linzer Volksgarten

 

Ein Eiskaltes Vergnügen für Groß und Klein

 

Prädikat: SEHENSWERT

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ausflug nach Oberösterreich

 

alle Fotos E, Weber (c) 2019

 

Schwertberg

Linz Pöstlingberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ein paar Bilder vom Classic Salon in Wels

Fotos:  S. McDonald (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Am Siriuskogel - Bad Ischl

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Am Offensee und Umgebung

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Von Bad Goisern auf die Hütteneck Alm und retour über die ewige Wand

 

Fotos.  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Am Dachstein / Krippenstein

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

In der Gegend von Obertraun

 

Vom Parkplatz der Krippensteinbahn führt ein Weg in Richtung Koppenbrüllerhöhle ....

 

Fotos:  E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

In Bad Goisern am Hallstättersee

 

Fotos: E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

An den Gosauseen

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Am Salzkammergutradweg "R2" zwischen Bad Goisern und Bad Ischl

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Am großteils gesperrten Soleleitungsweg zwischen Bad Ischl und Bergwerk Hallstatt

 

Seit Jahren  ist der Soleleitungsweg gesperrt und wird nur sperrlich in Stand gehalten!?

 

Traurig für eine Tuorismusregion wie das Salzkammergut ....

 

Fotos:  E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Hallstättersee als Prozessionsort zu Fronleinahm

 

Die Hallstätterseeschifffahrt ermöglichte uns die Prozession ganz nah zu erleben, so wie viele mit kleinen Booten es auch taten

 

Ein Erlebnis der besonderen Art von Bord der MS Hallstatt, ganz nah an den beiden Prozessionsbooten dran!

 

Bergmänner, Feuerwehr und Traditionsvereine begleiteten die Prozession durch Hallstatt und auf dem See nach einer heiligen Messe in der Stadtpfarrkirche. Danach ging es durch Hallstatt zur Evangeleischen Kirche sowie andere Segnungsorte!

 

Am See dann ebenfalls die Abfahrt verschiedener Segnungsorte und schließlich in die obere Seemitte in Höhe des Salzberges zum Endpunkt der Prozession.

 

Wie erwähnt ein besonderes Erlebnis, danke der Hallstättersee Schifffahrt!

 

E. Weber

 

Alle Fotos:  E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Hallstatt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bilder aus Bad Ischl im Juni 2019

 

Fotos: E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bilder aus St. Wolfgang im Juni 2019

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bilder aus Gmunden im Juni 2019

 

Fotos:  E. Weber / I. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bilder aus der Salzwelt Hallstatt im Juni 2019

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Werbung

Hallstatt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

In Bad Goisern - Mai 2019

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Impressionen sud Bad Goisern vom Zentrum bis Steeg

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Download
2019_LGS_BioGartenEden_BIO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.2 KB

Die Gartenschau

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Download
2019_LGS_Bienen&Blumen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.2 KB

Fotos:  I. Ankele (c) 2019

Download
2019_LGS_BioGartenEden_EDEN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.8 KB

Die Eröffnung

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Fotos:  I. Ankele (c) 2019

Download
2019_LGS_BioGartenEden_GARTEN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.1 KB

Aigen - Schlägl

 

Fotos: E. Weber (c) 2019

Fotos: D. Ankele (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Download
2019_LGS_AigenSchlägl2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.4 KB

Am Rückweg

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019


Alarm in Linz: Brennt hier etwa die Voest?

 

Flammen und Rauch waren Sonntagabend auf dem Gelände der Voest zu sehen. Was war denn da los? – "Heute.at" kennt die Hintergründe.

 

Gegen 17.30 Uhr herrschte am Sonntag bei einigen Linzern plötzlich helle Aufregung. Der Grund: Am Gelände der Voest waren meterhohe Flammen zu sehen. Auch eine große Rauchwolke breitete sich über dem Gelände aus.

 

"Heute.at" bekam von einem Leserreporter spektakuläre Aufnahmen des Vorfalls zugeschickt. Darauf ist zu sehen, dass die Flammen noch vom Linzer Pöstlingberg aus deutlich zu erkennen waren.

 

Was war denn da los? Brennt etwa die Voest?

 

Nein. Der Konzert gab auf "Heute.at"-Anfrage Entwarnung. Kurz bevor die Fotos entstanden, sei es zu einem Kurzschluss im firmeninternen Kraftwerk gekommen.

 

"Restgas kontrolliert abgefackelt"

 

"Einige Bereiche waren kurzzeitig ohne Strom. Um jeglichen Risiken vorzubeugen, wurde in der Kokerei das Restgas kontrolliert abgefackelt. Das waren auch die Flammen, die man gesehen hat", erklärt eine Konzernsprecherin.

 

Die Rauchwolke hatte laut den Konzern-Verantwortlichen beim Hochofen ihren Ursprung.

 

Nach rund einer Stunde waren sämtliche Probleme wieder behoben und alle Werke konnten wieder hochgefahren werden. "Es wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden", so die Konzernsprecherin.

 

Heute.at

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Linz Anfang Februar 2019

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WER WAR 1968?
Kunst, Architektur, Gesellschaft

 

28. September 2018 bis 13. Jänner 2019

 

Im LENTOS dreht sich alles um das Jahrzehnt der Ausbrüche, Aufbrüche und Umbrüche in der Stahlstadt Linz. Das Jahr I968 steht für eine Epochenwende. Die Studentenunruhen und Arbeiteraufstände brachten in Westeuropa und den USA die Machtgefüge der Nachkriegsordnung ins Schwanken, während die Zerschlagung des Prager Frühlings durch sowjetische Panzer das Ende der Hoffnung von einer Öffnung des Ostblocks signalisierten.

Die Ausstellung im LENTOS geht dem Echo von I968 in Linz und Oberösterreich nach und spannt erstmals – in einer Zusammenschau von Kunst, Architektur, Musik, Film und Literatur – eine Landkarte auf, in der die zentralen und oft bis heute unbekannten Figuren und Momente der lokalen Geschichte einen Platz finden.

Sie sind Ausgangspunkt, um das reiche Geflecht an Beziehungen und Verknüpfungen, das von hier aus mit internationalen Szenen und Entwicklungen entstand, zu erkunden. Experimente im Feld der Ästhetik starteten mit dem Ziel sich aus der kulturellen Enge der beiden ersten Nachkriegsjahrzehnte zu befreien.

KuratorInnen: Hedwig Saxenhuber, Georg Schöllhammer

Ein gemeinsames Projekt von LENTOS Kunstmuseum, NORDICO Stadtmuseum und Landesgalerie Linz des Oö. Landesmuseums.

 

Clarissa Ujvari

 

 

Fotos:  H. Dohnal (c) panorama-media 2018