WER WAR 1968?
Kunst, Architektur, Gesellschaft

 

28. September 2018 bis 13. Jänner 2019

 

Im LENTOS dreht sich alles um das Jahrzehnt der Ausbrüche, Aufbrüche und Umbrüche in der Stahlstadt Linz. Das Jahr I968 steht für eine Epochenwende. Die Studentenunruhen und Arbeiteraufstände brachten in Westeuropa und den USA die Machtgefüge der Nachkriegsordnung ins Schwanken, während die Zerschlagung des Prager Frühlings durch sowjetische Panzer das Ende der Hoffnung von einer Öffnung des Ostblocks signalisierten.

Die Ausstellung im LENTOS geht dem Echo von I968 in Linz und Oberösterreich nach und spannt erstmals – in einer Zusammenschau von Kunst, Architektur, Musik, Film und Literatur – eine Landkarte auf, in der die zentralen und oft bis heute unbekannten Figuren und Momente der lokalen Geschichte einen Platz finden.

Sie sind Ausgangspunkt, um das reiche Geflecht an Beziehungen und Verknüpfungen, das von hier aus mit internationalen Szenen und Entwicklungen entstand, zu erkunden. Experimente im Feld der Ästhetik starteten mit dem Ziel sich aus der kulturellen Enge der beiden ersten Nachkriegsjahrzehnte zu befreien.

KuratorInnen: Hedwig Saxenhuber, Georg Schöllhammer

Ein gemeinsames Projekt von LENTOS Kunstmuseum, NORDICO Stadtmuseum und Landesgalerie Linz des Oö. Landesmuseums.

 

Clarissa Ujvari

 

 

Fotos:  H. Dohnal (c) panorama-media 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Caravan Salon Wels 2018

Die Campingmesse im Herzen Oberösterreichs

 

Neben Mohnmobilen und Wohnwägen werden auch "Mobilzelte" (Faltzelte) und Campingzubehör aller Art gezeigt, doch auch das Eine oder Andere Mobilheim bis hin zu transportablen Häusern aller Art.

Da schlägt das Herz des Campers und Naturliebhabers höher, insbesondere wo auch einige gebrauchte Wohnmobile & Wohnwägen verkauft werden, aber auch Ausstellungsstücke und Messeangebote werden gerne genutzt!

 

Ein kleiner Überblick  sowie die Hightlights der Messe sind hier als als PDF zu finden!

 

Wir fanden die Messe sehr informativ und wurden auch freundlich informiert sowie am Morgen vom Messepersonal freundlichst & Kompetent empfangen, ähnlich wie bei der Messe Tulln auch immer; Das kann sich die Messe Wien als Beispiel nehmen, wo man als Journalist nur Probleme hat, entgegen jeder rechtlichen Grundlage ....!

 

E. Weber

Mitarbeit:  I. Ankele 

Download
Überblick & Highlights sowie Weltneuheiten
Caravan Wels.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Bilder von der Caravan Wels 2018

Fotos: E. Weber (c) 2018

Fotos: I. Ankele (c) 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0