Werbung


Mittelalterfest in Klosterneuburg 2019

 

Kaiserliches Vergnügen: Stadt und Stift erwecken im Mai das mittelalterliche Klosterneuburg zum Leben. Am 18. und 19. Mai lädt Klosterneuburg vor der Kulisse des Stifts zu einer Reise ins Mittelalter.

 

Stadt und Stift begehen den 500. Todestag von Kaiser Maximilian I. mit einem MittelalterFest, das selbst die Rittersleut’ hätte staunen lassen. Bei freiem Eintritt wartet allerlei Unterhaltsames mit Gaukelei, Musik, Feuershow, Puppenspiel, Kinderprogramm, Porträtwerkstatt sowie dem Thema angepassten Marktständen und Begegnungen mit dem Kaiserpaar.

 

„Stift und Stadt feiern!“ heißt es am 18. und 19. Mai bereits zum dritten Mal auf dem Gelände des Stifts Klosterneuburg– erstmals in mittelalterlichem Gewand, auch deshalb, weil heuer dem 500. Todestag von Kaiser Maximilians I. gedacht wird. Zwischen Maximilian und dem heiligen Leopold III., dem Gründer des Stiftes
Klosterneuburg, gibt es viele Verbindungen, mit denen sich die Jahresausstellung „Des Kaisers neuer Heiliger“ im Stift auseinandersetzt. Mittelalterliche Fechtvorführungen, Gaukelei, Musik und Feuershow sind nur einige Höhepunkte, die auf die Besucher warten. Die Musikgruppen Amarok Avari, die feigen Knechte, Trollferd und Mikuskovics & Baum unterhalten mit mittelalterlichen Klängen. Eine Lagergruppe wird ihre Zelte aufschlagen und mit Schaukämpfen begeistern. Handwerker dürfen ebenso nicht fehlen wie Keltenbier oder Met. Auch die jüngsten Gäste kommen nicht zu kurz. Mit dem Stationenpass geht es auf ins spielerische Abenteuer Mittelalter.
Das Fest wird durch eine Audienz des Kaisers gekrönt: Die Besucher können Maximilian I. und seiner Frau begegnen. Darüber hinaus stehen Vorträge auf dem Programm, das Stift und dessen Jahresausstellung sind zu besichtigen, es werden Familien- sowie historische Stadtführungen angeboten uvm.
Das Mittelalterfest wird die Besucher zu Jubel und Frohlocken hinreißen – und wer wollte schließlich nicht schon einmal Ritter oder Burgfräulein sein?

 

Mittelalterfest am 18. und 19. Mai 2019, Stift Klosterneuburg, Stiftsplatz
Die Klosterpforten sind geöffnet: Sa., 18. Mai, 10.00 bis 22.00 Uhr
So., 19. Mai, 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Der Eintritt auf das Festgelände ist frei, für Führungen und den Stationenpass sind Tickets zu lösen.

 

Stift Klosterneuburg

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das neue Eingangsgebäude der Garten Tulln wurde eröffnet

 

Am Vormittag des 1. Mai wurde im Rahmen eines Festaktes der neue Shop und Zugagangsbereich eröffnet

 

Unter Beteiligung der Niederösterreichischen Landespolitik sowie einigen weiteren Ehrengästen wurde das neue Holzgebäude am Vormittag offiziell eingeweiht.

 

Das Ganze ist viel kleiner als früher aber doch recht fein wie wir zugeben müssen.

 

Ein Besuch der Garten Tulln lohnt alle Mal!

 

E. Weber

 

Mitarbeit:  D. Ankele / I. Ankele

Fotos:  D. Ankele (c) 2019

Download
DIE_GARTEN_TULLN_Pressemappe_April_2018.
Adobe Acrobat Dokument 504.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

„Leinen los!“ - Austrian Boat Show – BOOT TULLN von 7. bis 10. März 2019

 

Österreichs Messe für Tauchen - Die Welt unter Wasser erleben.

 

Tulln (OTS) - „Wassersport Total“ lautet das Motto der Austrian Boat Show und ist der alljährliche Treffpunkt für Österreichs Wassersportler zum idealen Zeitpunkt kurz vor Saisonstart. 380 Aussteller präsentieren einen kompletten Querschnitt aus der Welt des Wassersports – große Yachten, kleine Jollen, Motoryachten, Motorboote, Elektroboote, Reiseanbieter, Tauchsport und ein großer Zubehörbereich.

 

Int. Top-Anbieter und Hersteller präsentieren ihre Neuheiten für das „schönste Hobby der Welt“

 

Tauchen ist in, macht extrem viel Spaß und wird immer beliebter. Dieser Trend zeigt sich auch auf der Austrian Boat Show – BOOT TULLN 2019 - auf rund 2000 m² Ausstellungsfläche in der Halle 8. Das Angebot kann sich sehen lassen. Die Hersteller und Tauchsporthändler zeigen die gesamte Markenvielfalt des Tauchsports: Tauchanzüge, Trockenanzüge, Tauchcomputer, Tauchmasken, Schnorchel, Vollgesichtsmasken, Flossen, Unterwasserkameras, Kompressoren und Tauchgeräte. Viele interessante Vorträge zu Neuheiten und Tauchrevieren auf der Taucher Action Bühne ergänzen das umfangreiche Fachprogramm.

 

NEU und einzigartig: Schnuppertauchen mit scubatraining.at

 

Besucher, die schon immer einmal Tauchen ausprobieren wollten und Lust auf ein neues Hobby haben, können im Schnuppertauchbecken selbst einmal abtauchen. Anzug, Druckluftflasche, Atemregler und Flossen werden kostenlos zur Verfügung gestellt und erfahrene Tauchlehrer begleiten mit Tipps und beraten den Weg zum eigenen Tauchschein. Sommerliche Action beim Schnuppertauchen im 32 Grad warmen Tauchbecken ist somit garantiert.

 

Atlantis Berlin präsentiert das gesamte Tauch-Equipment

 

Für Kunden und Tauchsportfans bietet Atlantis Berlin ein breitgefächertes Sortiment an qualitativ hochwertigen Tauchprodukten wie z.B. von Scubapro, Mares, Aqualung und Waterproof, sowie vieler anderer namenhaften Herstellern. Weiters bietet Atlantis Berlin eine Riesenauswahl an Trockentauchanzügen, Atemreglern, Masken & Schnorchel, Tauchcomputern und allem was das Taucherherz begehrt. Für Foto- und Videoliebhaber gibt es eine individuelle Beratung zu Foto- und Lichttechnik sowie Unterwassergehäusen. Informationen zu Atlantis Berlin erhalten Sie in Halle 8 Stand Nummer 832 und 834.

 

Camaro Erich Roiser GmbH

 

Mehr Service für den Kunden. Camaro Erich Roiser bietet seinen Kunden einen perfekt passenden Tauchanzug, egal ob Trocken- oder Nassanzug, zu finden, an. Das Größensortiment wurde um viele Größen erweitert, somit ist für fast jeden bereits die richtige Größe dabei. Natürlich ist auch ein kompletter Maßanzug möglich. Informationen dazu gibt es in Halle 8 Stand Nummer 837.

 

Mares feiert seinen 70. Geburtstag mit zahlreichen neuen Produkten

 

Zum 70. Geburtstag hat Mares eine komplett neue Atemreglerlinie auf den Markt gebracht. Dazu gehören zwei 1. Stufen, die sich durch besondere Kaltwassertauglichkeit und uneingeschränkte Flexibilität bei den Konfigurationsmöglichkeiten auszeichnen. Egal ob Sport-, Sidemount- oder Technisches Tauchen. Bei der 2. Stufen gibt es erstmals die Option, den „Einatemwiderstand“ einzustellen. Zusammen mit der Möglichkeit, die Luftflussrate zu verändern, bietet Mares als einziger Hersteller dem Taucher einen wirklich individualisierbaren Atemregler. Außerdem gibt es einen neuen luftintegrierten Tauchcomputer mit Farbdisplay, der sich mit bis zu fünf Sendern koppeln lässt und intuitiv bedienbar ist. Der GENIUS. Das eigentliche Highlight ist aber der neue Algorithmus nach Bühlmann, der dem Taucher erlaubt, die Konservativität des Computers seinem Tauchverhalten und physischer Verfassung gezielt anzupassen. Alle Neuheiten rund um Mares erhalten Sie in Halle 8 Stand Nummer 832.

 

Waterproof Diving International AB

 

Der schwedische Hersteller Waterproof entwickelt und produziert seit 1984 High-End-Tauchbekleidung und ist Spezialist für Trockentauch und Nasstauchanzüge. Waterproof ist weltweit führend in Qualität und Design und gewann dafür bereits 15 hochkarätige Industrieauszeichnungen.

 

Produktneuheiten Tulln 2019 - D7X NYLOTECH

 

Seit seiner Einführung ist der Waterproof D7 die erste Wahl, innerhalb der Gemeinschaft von erfahrenen Tauchern, wenn es um Trockentauchanzüge geht. Jüngste Entwicklungen in den Polymerwissenschaften und verbesserte Materialien ermöglichten es, das Konzept des D7 zu perfektionieren. Verbesserte Schnittführung / Passform Verlängerter RV - Flexibleres Außenmaterial - Abriebfesteres Außenmaterial - Abriebfestere Laufsohle der Boots - Flexiblere Nähte mit weicheren Nahtkanten - Verbesserte Taschen mit Edelstahl D-Ringe. Informationen dazu gibt es in Halle 8 Stand Nummer 832.

 

Surface Marker

 

Seit 2006 bietet Surface Marker ein vielseitiges „Signalbojensortiment“ an. Dass beliebte Setzsystem WDS (Webbing Deployment System) gehört bei vielen Tauchern inzwischen zur Standardausrüstung. Neu im Programm ist die Möglichkeit, den eigenen Namen auf die Boje drucken zu lassen. Neben den Klassikern in orange und orange-gelb gibt es einige Modelle jetzt auch in „Hot Pink“. Surface Marker finden Sie in Halle 8 Stand Nummer 823.

 

SCUBAJET GmbH

 

SCUBAJET ist der erste universelle Jet-Antrieb für sämtliche Wassersportgeräte und zudem der kleinste erhältliche Tauchscooter. Der elektrische Motor wird mit nur wenigen Handgriffen an SUP Boards, Kanus, Kayaks, Kleinboote montiert oder in Sekundenschnelle mittels Tauchadapter zum perfekten Begleiter für Schwimm-, Schnorchel- oder Tauchtrips umgewandelt. Mit einem geringen Eigengewicht von nur 3 kg ist der SCUBAJET ein Kraftpaket, das rund 20 kg Schub erzeugt und eine Akkulaufzeit von bis zu 3h aufweist. Der zweiteilige 200 Wh Reiseakku entspricht den aktuellen Flug- und Sicherheitsbestimmungen und somit kann der SCUBAJET auch problemlos auf Reisen mitgenommen werden. SCUBAJET GmbH finden Sie in Halle 8 Stand Nummer 812.

 

Bauer Kompressoren mit zwei Neuheiten auf der BOOT TULLN

 

Neuheit: B-DETECTION PLUS m Das Kürzel „m“ steht für „mobile“: Denn BAUER ist es gelungen, die State-of-the-Art-Atemluftmessung der stationären Version jetzt zum mobilen Einsatz in einen handlichen Koffer zu packen. Das gibt jedem die Möglichkeit, zuverlässige Atemluftmessungen durchzuführen, wann und wo er will.

 

Neuheit: Mobil und mit Benzinmotor – der neue PE 200 TB Große Freiheit gewinnen Taucher mit dem brandneuen Kompressor PE 200 TB aus der POSEIDON EDITION, den BAUER KOMPRESSOREN. Bauer Kompressoren finden Sie in Halle 8 Stand Nummer 830.

 

Eintrittspreise:
Erwachsene: EUR 13,00
Senioren- und Studentenkarte: EUR 11,00
Jugendkarte (6-15 Jahre): EUR: 3,00
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Gruppenkarte (ab 20 Pers.): EUR 11,00

 

Öffnungszeiten:
Donnerstag 7. März bis Sonntag 10. März 2019
von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Verpassen Sie nicht „DAS“ nautische Highlight

 

Austrian Boat Show – BOOT TULLN 2019
Messegelände Tulln
Weitere Infos und ermäßigte Tickets unter:
www.boot-tulln.at

 

MESSE TULLN GmbH
Barbara Nehyba, MSc
Leitung Kommunikation

 

Fotos:  E. Weber (c) 2018

Download
Program
PDF_20190218_OTS0118_0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weitere Bilder vom Leopoldifest

Fotos:  M. Sebek (c) 2018

Konzert "die Drei"

Auftakt zum NÖ Landesfeiertag im Stift Klosterneuburg

 

LH Mikl-Leitner: „Große Bedeutung als Ort der Spiritualität und Inspiration und als Ort der Kultur und Wissenschaft“

 

St. Pölten (OTS/NLK) - „Am 15. November würdigen wir unseren Landespatron, den Heiligen Leopold, und die Festlichkeiten beginnen traditionsgemäß hier im Stift Klosterneuburg“, eröffnete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute, Donnerstag, die gemeinsame Pressekonferenz mit dem Propst des Stiftes, Bernhard Backovsky, und Wirtschaftsdirektor Andreas Gahleitner. Nach der Pressekonferenz wird traditionell eine Heilige Messe gefeiert, danach erfolgt der Leopoldisegen. Schluss- und Höhepunkt des Landesfeiertages wird die festliche Abendveranstaltung im Festspielhaus St. Pölten sein, hochkarätiger Gastredner ist heuer Karl-Theodor zu Guttenberg.

 

Im Zuge der Pressekonferenz am heutigen Vormittag bedankte sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zunächst für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Land Niederösterreich und dem Stift Klosterneuburg. Das Stift habe für das Land „eine große Bedeutung als Ort der Spiritualität und Inspiration, und auch als Ort der Kultur und Wissenschaft“, betonte sie.

 

In diesem Zusammenhang verwies die Landeshauptfrau auf die Ausstellung „Des Kaisers neuer Heiliger“, die im nächsten Jahr im Stift zu sehen sein wird und Maximilian I. und Leopold III. gewidmet ist. So wie damals der Buchdruck ein neues Zeitalter eingeleitet habe, sei es nun der digitale Wandel, der Vorteile und Chancen, aber auch Gefahren bringe. Politik und Kirche hätten dabei „die Verantwortung, den Menschen Orientierung zu geben“, so Mikl-Leitner:
„Der Heilige Leopold kann uns hier ein ganz großes Vorbild sein. Er hat die Menschlichkeit in den Mittelpunkt gestellt und die Kooperation gepflegt.“

 

Die Ausstellung „Des Kaisers neuer Heiliger“ werde „über die Grenzen unseres Landes hinaus von großem Interesse sein“, zeigte sich auch Propst Backovsky überzeugt. Schon jetzt interessierten sich sehr viele Besucherinnen und Besucher aus den Nachbarländern für das Stift und dessen Aktivitäten, so Backovsky.

 

Die kulturelle Bedeutung des Stiftes hob auch Wirtschaftsdirektor Gahleitner in seiner Stellungnahme hervor. Auch die Wissenschaft habe in Klosterneuburg eine große Tradition. Derzeit würden rund 30 Nachwuchswissenschaftler an Themen im Zusammenhang mit dem Stift arbeiten, dazu gebe es zwei Forschungsprojekte: zum einen zu den musikalischen Sammlungen, zum anderen rund um die Heiligsprechung des Heiligen Leopold. Im Sinne der Wissenschaftskommunikation verwies Gahleitner ebenso auf die Ausstellung „Des Kaisers neuer Heiliger“. Deren Kurator Martin Haltrich erläuterte Motive und Gestaltung der Schau, die den Untertitel „Maximilian I. und Markgraf Leopold III. in Zeiten des Medienwandels“ tragen und von 9. März bis 17. November 2019 stattfinden wird. Zu sehen werden dabei u. a. die „Sunthaym-Tafeln“, der monumentale „Babenberger-Stammbaum“ sowie die erste gedruckte Landesgeschichte Österreichs sein. Weitere Projekte des Stiftes, auf die Wirtschaftsdirektor Gahleitner hinwies: die Orchideenausstellung von 9. bis 24. März 2019, das Gartenprojekt „Jungherrengarten“ und die Neuauflage des Jubiläumsweines „Velum“.

 

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann

 

alle Fotos:  E. Weber (c) 2018

 

Das Hochamt

Leopoldiweihe am Stiftsplatz

Das Leopoldifest

Impressionen aus der Stadt

Fotos von Schusters Fotowelt finden sie hier:

Leopoldifest 2018 in Klosterneuburg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Foto: (c) Wiener Pfadfinder
Foto: (c) Wiener Pfadfinder

Neurenoviertes Hüttlheim der Pfadfinder in Klosterneuburg-Weidlingbach eröffnet

 

LH Mikl-Leitner: Pfadfinderbewegung ist von Werten getragen

 

St. Pölten (OTS) - In Klosterneuburg-Weidlingbach feierten die Pfadfinder am gestrigen Freitag die offizielle Eröffnung des neurenovierten Hüttlheims. Aus Anlass dieses besonderen Ereignisses wurde eine Festveranstaltung abgehalten, an der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner teilnahm. Die Segnung des Hauses erfolgte durch Propst Bernhard Backovsky.

 

„Wir in Niederösterreich sind sehr stolz darauf, dass es in unserem Bundesland rund 30.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder gibt“, betonte die Landeshauptfrau in ihrer Festrede. „Bei den Pfadfindern lernt man Kameradschaft und Freundschaft schätzen sowie die Natur näher kennen“, führte sie weiter aus. „Die Pfadfinderbewegung ist von Werten getragen und gibt ihren Mitgliedern Orientierung“, betonte sie. In der heutigen Zeit sei es wichtig, das Miteinander und den Zusammenhalt zu stärken. Deshalb sei es auch so schön, dass es solche Institutionen „wie die Pfadfinderbewegung gibt“, so Mikl-Leitner.

 

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager meinte: „Klosterneuburg hat die stärkste Pfadfindergruppe in ganz Niederösterreich. Die Kinder lernen über die Pfadfinderbewegung die Umwelt näher kennen.“ Helmut Salat, Präsident der NÖ Pfadfinder, sagte: „Wir haben hier mit der Türkenwiese einen schönen Lagerplatz für die Pfadfinder. Das Chorherrenstift Klosterneuburg hat die Nutzung dieser 8.000 Quadratmeter großen Wiese vertraglich zugesichert. Das Land Niederösterreich hat uns bei diesem Projekt sehr großzügig unterstützt.“ Kurt Weber, Präsident der Wiener Pfadfinder, hielt fest: „In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben viele Ausbildungen und Weiterbildungen der Pfadfinder im Hüttlheim stattgefunden.“

 

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter

Download
flyer_huettlheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 320.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ausflug nach Höflein an der Donau im Sommer 2018

 

Fotos:  E. Weber (c) 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0