Hoher Besuch zum 1. Mai bei der Justiz in der Josefstadt

 

Am 1. Mai besuchte die Bundesministerin für Justiz das Landesgericht Wien und die dazugehörige Justizanstalt

 

Am Morgen des 1. Mai besuchte relativ überraschend  Justizministerin Alma Zadić die Justizbediensteten im Landesgericht Wien und der Justizanstalt Josefstadt.

Sie überbrachte  Frühstückskipferl für Wachebeamte ebenso wie für Journal – Staatsanwälte sowie Journal – Richter, die sich sehr freuten über die Geste der Ministerin zum Tag der Arbeit!

 

Bei der Gelegenheit hatten Journalisten die Möglichkeit unter anderem die neu adaptierten Bereiche des Landesgerichtes zu besichtigen und bekamen dabei Informationen wie in Zeiten der Coronakrise Gerichtsverhandlungen ablaufen würden.

So wurden größere Gerichtssäle mit Plexiglasverbauten  und elektronischer Kommunikation ausgestattet und auch der große historische Schwurgerichtssaal wird mehr genützt werden, um Sicherheitsabstände besser zu gewährleisten, wie Ministerin Zadić von der Stellvertretenden Landesgerichtspräsidentin erfuhr.

 

So soll langsam wieder Normalbetrieb im Landesgericht für Strafsachen Wien beginnen!

 

E. Weber

 Fotos:  E. Weber (c) 2020

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

2018


Donnerstagsdemo vom 24. Jänner 2018

 

Diesmal in der Josefstadt von Burschenschafterlokal zu Burschenschafterlokal

 

Alle Fotos:  E. Weber (c) 2019

Nach der Demo

 

Sachbeschädigungen bei Donnerstagsdemo

 

Wien (OTS) - Datum: 24.01.2019
Uhrzeit: 16:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Adresse: Verschiedene Tatorte im 8. Wiener Gemeindebezirk

 

Bei der Donnerstagsdemo am 24.01.2019, an der laut polizeilicher Einschätzung etwa 2000 Personen teilnahmen – kam es an Tatorten in der Fuhrmannsgasse, in der Schlösselgasse und in der Strozzigasse zu vier Sachbeschädigungen durch bislang unbekannte Täter. Hausfassaden wurden durch rohe Eier und Damenbinden verunreinigt. Eine deutsche Fahne war mithilfe pyrotechnischer Gegenstände in Brand gesetzt worden. Von den Beschädigungen betroffen waren einerseits Vereinslokale verschiedener Burschenschaften, andererseits eine Polizeiinspektion.

 

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0