Die Nacht der Ballone in Filzmoos

 

Im Salzburger Filzmoos fand am 18. Jänner die 41 Nacht der Ballone statt

 

Leider ließ die Organisation im schönen Filzmoos aber sehr zu wünschen übrig.

Die Nacht der Ballone sollte um 18:00 beginnen, begann jedoch erst um 19:00 Uhr und das obwohl man wusste, dass das Wetter in Form von Windböen nicht so ganz mitspielen würde!?

So bauten gleich Mal die Meisten gleich gar nicht ihre Ballone auf und ließen nur die Brenner zur Musik auffackeln.

 

Dabei wäre aus unserer Sicht weder Wind noch leichter Schneefall ein Grund dafür, dass man den Heißluftballons nicht „aufbläst“! Einfach den Korb an die Autos vor Ort (Transport) befestigen und genügend Gas für das Aufwärmen verwenden, schon kann die Nacht der Ballone stattfinden, da kein Verwehen mehr und Zusammenfallen auch nicht wirklich!

Doch für uns entstand der Eindruck, dass die Ballonpiloten sich einfach nicht die Mühe machen wollten die Hülle auszupacken, aufzublasen und danach wieder einzupacken.

 

Außerdem schien es, als würde für die Ballontrophyteilnehmer die Nacht der Ballone nur lästige Pflicht sein als Vergnügen!? Da kam wohl die Ausrede mit dem Wetter ganz recht ….

So bauten gerade mal 4 Ballonteams ihre ganzen Ballone auf und sorgten wenigsten für kurze Zeit für ein „Glühen“ ehe auch sie ihre Hüllen wieder sinken ließen, nachdem der Wind wohl kurz mal in die Ballone fuhr und man dann diese nicht wieder aufheizen wollte!?

Damit waren dann nur rund 10 Brenner im Einsatz welche die Musik – Choreografie so recht & schlecht mitmachten. Die Vorfreude auf mehr als 30 hellerleuchtete Ballone war verblasst, die Enttäuschung groß, dafür hat man also eineinhalb Stunden in der Kälte ausgeharrt ….

 

Wenigstens durch das Feuerwerk am Ende der „Feuershow“ wurde man etwas für das Ausharren in der Kälte belohnt, doch die miese Organisation mit den Verpflegungsständen welche heillos überfüllt und damit überlastet waren machte wieder alles zu nichte!?  Ein Aufwärmen mit Tee oder ähnlichem sowie warmen Snacks war quasi unmöglich, ein absolutes NO GO!!!

Dabei wurde in Medien sowie durch die Filzmoostourismus damit geworben, dass es viele regionale Schmankerl gäbe …. schmecks. :-(

Überhaupt war und ist die Gastronomie für „Otto Normalverbraucher“ in Filzmoos überhaupt nichts, da die Preise in den zahlreichen Hotelrestaurants Großteils weit überhöht sind und es kaum bodenständige Gastro gibt!?

Eine Pizzeria, ein Kaffeehaus / Konditorei, ein Wirtshaus und das war’s, also eben nur für „gehobenes Publikum“. L  So macht man sich keine Freunde, zumal die „normale“ Gastro ständig überfüllt ist insbesondere zu Veranstaltungstagen, wie eben die Nacht der Ballone!

 

Alles in allem war also der Samstag enttäuschend, insbesondere wenn man wie wir aus der Veranstaltungsbranche kommt und damit weis, wie’s wirklich geht.

Doch haben wir von „Ballonnacht“ Besuchern der Vorjahre auch gehört, dass es noch schlechter geht, wie eben nur mit einem Ballon und auch sonst schlechtem Rahmenprogramm!

 

Ob der Besuch zukünftiger Ballonnächte in Filzmoos lohnt, muss jeder für sich entscheiden, doch wenn es so weitergeht wie in den letzten Jahren, dann wohl eher nicht, für uns Journalisten jedenfalls lohnt es sich nicht, so viel ist sicher.

 

E. Weber

 

Mitarbeit: I. Ankele

Fotos:  E. Weber (c) 2020

Filzmoos

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

St. Martin im Tennengebirge (Sbg.)

im Jänner 2020

 

Fotos: E. Weber (c) 2020

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Dreikönigstag in Salzburg 2020

 

Alle Fotos:  E. Weber (c) 2020

Der letzte Tag des "Sternbräu Advents"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

2018


Advent in der Stadt Salzburg

 

alle Fotos:  E. Weber (c) 2018

Adventmarkt im Hof der "Stern Brauerei" mitten in Salzburg

Adventmarkt vor Schloss Mirabell

Adventmarkt auf Hohen Salzburg

Weihnachtsmuseum

Stadt Salzburg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Advent im Umland der Stadt Salzburg

 

alle Fotos:  E. Weber (c) 2018

 

Advent in Hellbrunn

Adventmarkt auf Gut Langenegg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sturm deckte teilweise die Festung Hohen Salzburg ab

 

Ein Artikel eines befreundeten Mediums

 

https://www.tt.com/panorama/katastrophe/14964227/foehn-deckte-festung-salzburg-ab-hunderttausende-euro-schaden

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0