Fotos:  C. Mondre (c) 2024

Bad Aussee und Grundlsee

Sideevents

Kommentare: 0

Der Straßencorso und Bootscorso des 60. Narzissenfestes

 

26 Figuren, davon 24 dann auch zu Wasser begeisterten Besucher und Juroren

 

Bei heißem Wetter präsentierten sich die Figuren die in Stunden - und Tagelanger Arbeit gebaut wurden!

Auch wir waren begeistert und unsere Favoriten siegten am Ende auch.

 

"Frau Holle" und "Tom & Jerry" waren am Ende die schönsten Narzissenfiguren!

 

Wir freuen uns auf das nüchste Jahr :-)

 

E. Weber / I. Ankele

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Download
Weitere Links von uns!
https.doc
Microsoft Word Dokument 23.5 KB

Narzissen Stecken bei "Mondi"

 

Im Hotel Mondi - Seeblick Grundlsee fand einen Tag vor dem großen Narzissenfest das Stecken "des Toni" statt

 

Wir waren dabein und halfen auch tatkräftig mit!

 

E. Weber / I. Ankele

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zum Narzissenfest - die Narzissennacht in Bad Aussee

 

Die lange Einkaufsnacht mit Musikalischer Unterhaltung

 

Schnäppchenjäger wie wir sind da genau richtig! :-)

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Anlässlich des Narzissenfestes mit der Kutsche in die Natur

 

In Bad Mitterndorf bietet ein Kutschunternehmen Rundfahrten durch Wald & Wiese an

 

Zwei Pferde, ein Wagen und ein freundlicher Kutscher, dass ist Alles, mehr braucht's nicht um Natur pur zu Genießen!

 

Durch die Acker, Wiesen und Moorähnliche Landschaften inklusive "Künstlerpfad" sowie kleine Wälder in Bad Mitterndorf, eine schöne Stunde in der Natur zum erschwinglichen Preis.

Ein zu empfehlendes Erlebnis finden wir!

 

Danach dann ein Spatziergang durch die erlebte Natur - wir waren am Salzastausee.

 

E. Weber

 

Mitarbeit: I. Ankele

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zum Narzissenfest eine Musikalische Seerundfahrt am "Steirischen Meer"

 

Mit der MS Rudolf am Grundlsee in Begleitung eines Ausseer Bradlerdrios

 

Ein lauer Abend am See, was gibt's schöners und das Ganze auch noch mit volkstümlicher Musikbegleitung!

 

Die Stimmung war gut und selbst ein mit uns an Bord befindlicher Hund war "gut drauf".

So ging es rund eine Stunde auf den See im Herzen des Salkammergutes!

Das wunderbar im Sonnenuntergang beläuchtete Tote Gebirge und das glitzernde Wasser, was kann schöner sein?

 

Ein besonderes Erlebnis, welches seine Widerholung finden sollte!

 

E. Weber

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir waren Gast beim "Narzissenfest Galadinner"

 

Im Genussgasthaus Kohlröserlhütte fand am 30. Mai ein ausgezeichnetes Galadinner statt

 

In 5 Gängen wurden regionale Spezialitäten gereicht begleitet von einer Weindegustation mit Weinen aus der Weinkellerei Esterhazy, welche Biozertifiziert ist und seit 1658 Dank ausgezeichneter Weine besteht!

 

Ein kulinarischer Abend welcher in gemütlicher und freundschaftlicher Atmosphäre stattfand am Ufer des Ödensee, bei dem der Chef des Hauses alle Gäste persönlich mit einem Glas Sekt begrüßte; uns die wir nach einem größeren Spatziergang hungrig waren auch noch mit einem Glas Pesto mit Brot verwöhnte.

 

Das 5 Gänge Menü mit relativ großen Portionen war kulinarisch ein Traum und sich der Besuch lohnte  alle Mal, ebenso wie sich die Weiterempfehlung des Genussgasthauses Kohlröserlhütte lohnt - also hinfahren, Spazierengehen und gut Dinieren!

 

E. Weber / I. Ankele

 

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Download
Genussamsee_Architektur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.3 KB
Download
ESTERHAZY-IMAGEFOLDER-web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Fotos:  E. Weber (c) 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen zum 60. Narzissenfest im Ausseerland-Salzkammergut

 

Das größte Blumenfest Österreichs verzaubert von 30. Mai bis 2. Juni 2019 bis zu 25.000 Gäste.

 

Das Ausseerland-Salzkammergut steht von 30. Mai bis 2. Juni ganz im Zeichen des Narzissenfests, das dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Ab 30. Mai werden im gesamten Ausseerland-Salzkammergut Veranstaltungen rund um das Motto Tracht, Tanz und Musik abgehalten. Traditioneller Höhepunkt ist der Festsonntag am 2. Juni. An diesem Tag begeistert der Stadtkorso ab 8 Uhr im Stadtzentrum von Bad Aussee Gäste aus nah und fern. Ab 14.30 Uhr schaukeln die beeindruckenden Narzissenfiguren über den Grundlsee.

 

Bad Aussee, 30. Mai bis 2. Juni 2019 Im Frühling 2019 steht das Ausseerland-Salzkammergut ganz im Zeichen der Blume. In überwältigender Fülle verwandeln wild gewachsene Sternnarzissen die liebliche Berglandschaft in ein duftendes, weißes Blütenmeer. Zu dieser Zeit rüsten sich die Ausseerinnen und Ausseer sowie Gäste für den Höhepunkt dieser malerischen Blumenpracht. Mehr als 3.000 Menschen werden in diesem Jahr wieder engagiert sein, um den erwarteten 25.000 Gästen ein prachtvolles Festerlebnis garantieren zu können. Das erste Narzissenfest wurde im Jahr 1960 als Frühlingsfest für die Gäste des Ausseerlandes veranstaltet. Seit damals führte der Autokorso durch das Ortszentrum von Bad Aussee. Im Jahr 2014 wurde der Autokorso vom neuen Stadtkorso abgelöst, der sich von Beginn an großer Beliebtheit erfreute. Der Bootskorso findet jährlich wechselnd am Altausseer See oder am Grundlsee statt.

 

Erfolgskonzept Stadtkorso

 

2014 feierte der neue Stadtkorso seine gelungene Premiere. Das Konzept, die prächtigen Figuren im Stadtzentrum von Bad Aussee zu präsentieren, wurde von Teilnehmern und Gästen ungeteilt positiv aufgenommen. Beim Stadtkorso werden von 8 bis 11 Uhr die kunstvoll angefertigten Blütenfiguren an verschiedenen Plätzen im Stadtzentrum von Bad Aussee ausgestellt. Die Besucher haben viel Zeit, die Figuren zu bestaunen und zu fotografieren. Gleichzeitig können sie die historische Kurstadt erkunden, begleitet von Musik- und Trachtengruppen und kulinarischen Angeboten. „Der Erfolg des neuen Stadtkorsos gibt uns Recht. Die Besucher freuen sich über das Mehr an Zeit für ihren persönlichen Festgenuss“, sagt Rudolf Grill, Obmann des Narzissenfestvereins. Neben den Besuchern profitieren auch die Gewerbetreibenden, Gastronomen und Vereine mit ihren Verpflegungsständen von der Neuerung. Die Gäste nutzen den gesamten Festsonntag-Vormittag auch, um sich zu stärken und die Ausseer Geschäftswelt mit ihrem vielfältigen Angebot zu erkunden.

 

Die Hoheiten 2019

 

Mit der feierlichen Krönung der Narzissenkönigin und ihrer beiden Prinzessinnen erfolgte am Samstag, 25. Mai 2019, der Auftakt zum 60. Narzissenfest. Beim großen Wahlfinale im ausverkauften Kur- & Congresshaus Bad Aussee ging die begehrte Narzissenkrone an Sabrina Kranabitl aus Bad Aussee/Steiermark. Die 24-jährige Innenarchitektin ist überglücklich: „Ich habe so lange auf diesen Moment hingearbeitet. Jetzt bin ich sprachlos.“ Gemeinsam mit ihren Prinzessinnen Romana Moser (20) aus Fuschl am See/Salzburg und Veronika Giselbrecht (24) aus Mitterberg-St. Martin/Steiermark freut sich die frischgebackene Königin auf die kommenden Aufgaben und auf ein spannendes Jahr der Regentschaft. Die Narzissenhoheiten repräsentieren das Ausseerland-Salzkammergut ein Jahr lang in ganz Österreich und darüber hinaus. Prinzessin Veronika ist Marketing-Assistentin und überzeugte mit ihrer besonnenen Art. Die Studentin und frischgekürte Prinzessin Romana erfreute mit viel Humor die Zuschauer.

 

Neues Narzissenfestdirndl mit kräftigen Farben

 

Bei der Präsentation der Kandidatinnen für die Hoheitenwahl 2019 stellte die Narzissenprinzessin 2013, Nicole Moser, das neue Narzissenfestdirndl vor. Das Dirndl ist ein klassisches Ausseer Dirndl mit kräftigeren Farben. Die handbedruckte Schürze hat eine attraktive Bordüre, der Trachtenspenzer ist schwarz und die schwarzen Raulederpumps ziert eine Schnalle. Weiters gibt es für die Hoheiten einen bestickten Trachtenbeutel, wertvollen Trachtenschmuck und ein handbedrucktes Seidentuch. Die Ausstattung hat einen Gesamtwert von 2.500 Euro. In diesem Jahr statten die altbewährten Unternehmen (Tracht & Mode Steinhuber, Leder Traninger, Goldschmiede Steiner, Seidenhanddrucke Sepp Wach, FarbenSpiel, A. Schmidt Ausseer G’wand, Schuhhaus Laimer, Friseur Kamm & Schere) die Hoheiten aus, ab dem nächsten Jahr wechseln sich die Ausstatter ab. Neben der kompletten Dirndlausstattung wurden bei der Wahl als Sonderpreise eine 3-Seen-Tour mit Jause am Toplitzsee, ein Golftag und ein Skitag auf der Tauplitz unter den Hoheiten verteilt.

 

Erlebnisreiche Regentschaft

 

Mit der feierlichen Krönung der Narzissenkönigin und ihrer beiden Prinzessinnen erfolgt der Auftakt zum 60. Narzissenfest. Traditioneller Höhepunkt ist der Festsonntag am 2. Juni. An diesem Tag beginnt ab 8 Uhr der Stadtkorso im Stadtzentrum von Bad Aussee. Ab 14.30 Uhr schaukeln die fantasievollen Blumenkunstwerke über den Grundlsee. Die gewählten Hoheiten vertreten das Ausseerland-Salzkammergut, aber auch die Steiermark und Österreich. Die Regentschaft der Hoheiten endet nicht mit dem Narzissenfest. Zahlreiche Veranstaltungen im Folgejahr wie Trachtenbiennale, Steiermark Frühling in Wien, Tourismusmessen im In- und Ausland, TV- und Rundfunkeinladungen sowie diverse andere Großveranstaltungen oder Firmenevents werden von den Narzissenhoheiten besucht. Fotos der Narzissenhoheiten und das Filmmaterial vom Fest gehen um die ganze Welt – teilweise sogar bis nach China.

 

Im Dienste Ihrer Majestät

 

Drei Hoheitenbetreuer sorgen dafür, dass die Narzissenkönigin und ihre beiden Prinzessinnen das Narzissenfest königlich erleben. Ein geselliges Wesen, gute Nerven, Disziplin, Selbstbewusstsein und Organisationstalent zeichnen jene drei Burschen aus, die im 60. Jubiläumsjahr im Dienste der Narzissenhoheiten stehen. „Es ist auch von Vorteil, wenn man junge Frauen ein bisschen versteht“, ist Tobias Thonhofer überzeugt. „Wir agieren beim Narzissenfest im Hintergrund und sorgen dafür, dass die Hoheiten schöne Tage erleben“, ergänzt sein Kollege Christian Fischer. Die Hoheitenbetreuer sind „Männer für alles“. Sie schauen vor jedem Auftritt, ob die Frisur noch gut sitzt und das Make-up perfekt ist. „Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem auch Schuhe putzen, kleine Näharbeiten verrichten oder Bodyguard-Agenden“, verrät Fischer. Zu den Hauptaufgaben gehört, Termine penibel einzuhalten. „Sonst kommt der gesamte Zeitplan durcheinander“, wissen die Hoheitenbetreuer. An manchen Tagen müssen die Hoheiten mehr als 20 Termine absolvieren. Dann sorgen die Betreuer mit ihrem sonnigen Gemüt dafür, dass die Hoheiten bestens gelaunt ihr Megaprogramm bewältigen. Auch Langzeit-Hoheitenbetreuer Max Pürcher, der sein Amt sechs Jahre lang ausübte, denkt immer wieder gerne an diese erlebnisreiche Zeit mit vielen interessanten, berührenden und lustigen Momenten zurück. „Diese intensive Phase rund um das Narzissenfest schweißt Hoheiten und Betreuer eng zusammen. Es entstehen Freundschaften fürs Leben“, weiß Pürcher. Moritz Veigl ist der neue Hoheitenbetreuer im Team. „Ich freue mich schon wahnsinnig auf meinen ersten Einsatz“, sagt der Bad Ausseer.

 

Treffen mit rund 60 ehemaligen Hoheiten beim Jubiläums-Narzissenfest

 

Der Narzissenfestverein lädt zum 60. Geburtstag des Narzissenfests ehemalige Hoheiten zu einem Treffen ein. 59 Damen haben bereits zugesagt. Die Hoheiten werden vom steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßt. Nach dem Gemeinschaftsfoto besuchen die ehemaligen Königinnen und Prinzessinnen mit Betreuern den Stadtkorso. Unter den Teilnehmerinnen ist auch Eva Luisser, die Königin von 1969. „Seit meiner Krönung gehört der Besuch des Narzissenfests jedes Jahr zu meinen Verpflichtungen“, betont die Niederösterreicherin. Eva Luisser erinnert sich gerne an ihre „Wahl“, auch wenn diese vor einem halben Jahrhundert anders ablief als heute. „Am Abend vor dem Narzissenfest gab es einen Ball, bei dem Burschen an die Damen Herzerl verteilten. Jene mit den meisten Herzen wurde zur Königin gekürt“, erzählt die „Königin der Herzen“, die damals weniger repräsentieren musste, als ihre Kolleginnen heute: „Mein Auftritt war auf den Korsosonntag beschränkt.“ 2001 war ihre Tochter Katharina Krickl eine der beiden Prinzessinnen. Die Hoheit wurde am Donnerstag vor dem Narzissenfest gewählt und hatte bis zum Festsonntag bereits viele Termine zu absolvieren. Die weiteste Anreise hat die Prinzessin 2002 Lorena vom Stein aus Nordrhein-Westfalen. Zum Hoheitentreffen werden auch Narzissenkönig Jürgen Hentschel und seine beiden Prinzen Günter Seebacher und Joe Pressl eintreffen. „Diese wurden 1983 aus Jux bei einer lustigen Stammtischrunde in Altaussee gewählt“, berichtet Rudolf Grill augenzwinkernd. Zum Gaudium des Publikums schmuggelten sich die männlichen Hoheiten damals unter die Korso-Teilnehmer.

 

Vielseitiges Programm mit Tracht, Tanz und Musik

 

„Im Jubiläumsjahr haben wir für unsere Gäste ein besonders attraktives Programm erstellt“, berichtet der neu gewählte Narzissenfestobmann Rudolf Grill. Unter anderem wird am 1. Juni im Kur- und Congresshaus Bad Aussee die Mode Show – die besondere Präsentation der heimischen Handwerksbetriebe noch etwas ausgeweitet. Tracht spielt im Ausseerland-Salzkammergut eine enorm wichtige Rolle. Bei der Präsentation kommt die Vielfalt der Kleidung – von traditionell über gediegen bis modern – zur Geltung. Neu im Programm ist eine Lesung mit dem bekannten Soziologen und Schriftsteller Prof. Dr. Roland Girtler, der am 1. Juni im Festsaal des Kur- und Amtshauses Altaussee aus seinem Werk „Wilderer. Rebellen in den Bergen“ liest. Am selben Tag steht auf dem Kurhausplatz Bad Aussee eine Schauübung des Roten Kreuzes Ausseerland auf dem Programm, die Florianijünger laden zu einem Feuerwehrkorso mit Festakt ein. Bereits am Freitag, 31. Mai, treten Greimeister, Flammer und Rojer bei einem Open-Air-Konzert am Ödensee auf. Das Trio singt vom Leben – im österreichischen Dialekt. Zu den weiteren Höhepunkten gehören unter anderem Narzissenlauf, Narzissenwiesen-Wanderungen, das Stecken der Narzissenfiguren mit Gästen, der Ausseer Spezialitätenkirtag, das Gartenfest mit Live-Musik der Freiwilligen Feuerwehr im Kurpark Bad Aussee sowie eine Themenführung in den Salzwelten Altaussee. Besonders groß ist die Nachfrage nach dem volksmusikalischen Eröffnungsabend mit Moderator Franz Posch und den Narzissenhoheiten. Nicht mehr wegzudenken sind auch das Oldtimer-Treffen, die Präsentation der Fahrzeuge, die Oldtimer-Ausfahrt, der Blasmusik-Sternmarsch, der Maitanz der Kinder sowie das Narzissenkonzert mit heimischen Volksmusikgruppen. Bei der beliebten Narzissennacht haben die Geschäfte der Einkaufsstadt Bad Aussee am Freitag, 31. Mai 2019, bis 22 Uhr geöffnet. Das gesamte Stadtzentrum wird zu einer großen musikalischen und kulinarischen Festbühne.

 

Steirischer Landeschef lud Korsoteilnehmer und Komiteemitglieder ein

 

Zum 60. Narzissenfest lud der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer ehemalige und aktuelle Korsoteilnehmer sowie Komiteemitglieder des Narzissenfestvereins ein. Der Empfang fand am Donnerstag, 2. Mai, bei traumhaftem Wetter und mit beeindruckendem Blick auf den See und die Berge im MONDI-HOLIDAY Seeblickhotel in Grundlsee statt. „Die Kombination aus lebendiger Volkskultur und steirischer Lebensfreude, die das Narzissenfest bietet, zieht auch im Jubiläumsjahr wieder tausende Besucher in ihren Bann“, ist Hermann Schützenhöfer überzeugt. Der Landeschef nützte den Empfang, um sich bei den engagierten Teilnehmern für ihren großartigen Einsatz zu bedanken: „Ich danke allen, die zum Gelingen dieser einzigartigen Veranstaltung beitragen und das Narzissenfest zu einem der bedeutendsten Werbeträger unserer Heimat machen.“ Beim Empfang wurde Othmar Schönmaier mit einem Ehrenpreis überrascht. Er nahm bereits 50 Mal mit einer Figur am Narzissenfest teil und ist auch beim Jubiläumsfest wieder dabei.

 

Premiere für die Auszeichnung einer ökologisch wertvollen Narzissenwiese

 

Im Mai 2019 wurde erstmals eine Auszeichnung – die silberne Narzisse – für besonderes Engagement zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen verliehen. „Besitzer von naturschutzfachlich und auch für das Narzissenfest wertvollen Narzissenwiesen sollen künftig vor den Vorhang geholt und prämiert werden“, erklärt Mag. Franziska Miller-Aichholz, Obfrau vom Verein zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen. Erste Preisträgerin ist Heidi Rastl aus Gößl/Grundlsee. Die Landwirtin hat eine wunderschöne Narzissenwiese und nimmt auch an einem Naturschutzprogramm für den Schutz und Erhalt von Narzissenwiesen teil. Bei diesem Naturschutzprogramm werden Verträge mit Grundbesitzern abgeschlossen, die Maßnahmen wie Düngung oder den Zeitpunkt des Schnitts festlegen. Der Vertrag gilt mehrere Jahre und sichert so nachhaltig die Narzissenwiesen. Der Verein initiierte das Projekt „Narzissenwiesen im Ausseerland schützen und erhalten“, im Rahmen dessen auch die Prämierung stattfand. Das Projekt wird durch „Blühendes Österreich“, eine gemeinnützige Privatstiftung von REWE International, ermöglicht. Ein weiterer Partner für dieses Naturschutzprojekt ist Energie Steiermark, die als Narzissenfest-Nachhaltigkeitspartner und Sponsor auch die Schirmherrschaft über dieses Projekt übernommen hat.

 

Naturschutzpreis für Narzissenwiesenprojekt

 

Artenreiche Wiesen gehören zu den stark bedrohten Lebensräumen in der Kulturlandschaft im Ausseerland-Salzkammergut. Grund dafür ist, dass einerseits viele Wiesen zu intensiv bewirtschaftet und andererseits nasse oder erschwert erreichbare Wiesen nicht mehr oder zu wenig genutzt werden. Mit regelmäßigen Schwendaktionen und Informationsveranstaltungen setzt der Verein zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen ein klares Zeichen für
den Erhalt dieser besonderen Landschaft.
Das Projekt „Narzissenwiesen im Ausseerland schützen und erhalten“ wurde 2018 mit dem Naturschutzpreis „Die Brennnessel – Naturschutz is ka gmahde Wies’n“ ausgezeichnet.

 

Eine Narzissenfigur entsteht

 

Unzählige Arbeitsstunden stecken in den kunstvollen Narzissenfiguren. Als ersten Schritt suchen die Korsoteilnehmer nach einem kreativen Motiv. Dann wird die Figur maßstabsgetreu berechnet und geformt. Die Motive werden meistens aus einem Baueisengestell gefertigt und mit Drahtgitter überzogen. In dieses Geflecht werden kleine Büscherl von frisch gepflückten Narzissen – jede einzelne Blume wird von Hand gepflückt – gesteckt. Dadurch entsteht ein besonders schöner, pelziger Effekt. Mehrere hunderttausend Narzissenblüten finden in einer einzigen Figur Verwendung. Die Steckarbeiten werden immer in den Nachmittags- und Abendstunden vor dem Korso an einem möglichst kühlen Ort durchgeführt und dauern oft bis in die frühen Morgenstunden des Korso-Sonntags. Die Figuren werden von einer Fachjury nach einem vorgegebenen Kriterienkatalog bewertet und prämiert.

 

Kinder sind die umjubelten Stars beim Narzissenfest

 

Jung und Alt sind beim 60. Narzissenfest im Einsatz und sorgen dafür, dass diese Veranstaltung ein großer Erfolg wird. Auch für Kinder gibt es ein breites Betätigungsfeld: Sie pflücken Narzissen und helfen beim Stecken der Narzissenfiguren. Ein besonderes Erlebnis ist immer wieder der Maitanz der Kinder, der am Freitag, 31. Mai, um 10 Uhr im Kur- und Congresshaus Bad Aussee auf dem Programm steht. „Im Jubiläumsjahr wirken insgesamt 241 Kinder mit“, weiß Margit Gaisberger, verantwortlich für die Organisation des Maitanzes. Auch Narzissenfestvereins-Obmann Rudolf Grill freut sich schon heute auf den Auftritt der jüngsten Festteilnehmer: „Es ist eine wahre Freude, den Kindern beim Tanzen zuzusehen. Sie sind mit Leidenschaft dabei und konzentrieren sich wie Profis auf ihren großen Auftritt!“

 

Mode Show – die besondere Präsentation der heimischen Handwerksbetriebe

 

„Das wird ein spektakuläres Modeereignis“, sagt Michael Pinnisch, Obmannstellvertreter des Narzissenfestvereins und Chefchoreograf des Abends. Anlässlich des 60. Narzissenfests lädt der Narzissenfestverein am 1. Juni 2019 zur Mode Show – die besondere Präsentation der heimischen Handwerksbetriebe ins Kur- & Congresshaus in Bad Aussee. Die Zirkusschule Irdning eröffnet die Schau, Schüler der Modeschule Ebensee zeigen eine eigene Narzissenfestkollektion und Klienten der Lebenshilfe Ausseerland präsentieren Tracht am Laufsteg. Die Mode Show beginnt um 19 Uhr. Es moderiert Christian Rovny, ehemaliger Solotänzer des Wiener Staatsopernballetts. Dirndl, Lederhosen, Schuhe, Schmuck oder Accessoires – bei der Mode Show – die besondere Präsentation in Bad Aussee kommt Tracht in moderner und klassischer Variation auf den Laufsteg. Auch Livestyle-Mode wird präsentiert.

 

Interessante Ausflugsziele

 

Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele Ausflugsziele. Ein mehrtägiger Aufenthalt lohnt sich. Natur- und Kunstliebhaber, Familien sowie Abenteuerurlauber und Wellnessgäste kommen im Ausseerland-Salzkammergut auf ihre Kosten. Der Alpengarten Bad Aussee, die „VIA ARTIS Künstlerwege“, das Kammerhofmuseum, die Salzwelten Altaussee, der Kulm in Tauplitz/Bad Mitterndorf, der Hochseilkletterpark Altaussee und das Urlaubsparadies BERTA sind nur einige der vielen Ausflugsmöglichkeiten. Das Ausseerland-Salzkammergut bietet neben den bezaubernden glasklaren Seen auch wunderschöne Bäder und Wellnessoasen. Das neue Narzissen Bad Aussee und die GrimmingTherme in Bad Mitterndorf ermöglichen eine ideale Kombinationsmöglichkeit: Nach einem erlebnisreichen Tag in der wunderschönen Natur kann man ins Wellnessvergnügen eintauchen. Das Ausseerland-Salzkammergut, insbesondere die Traun, ist auch ein Paradies für Fliegenfischer. Der Grundlsee begeistert die Taucher. Eine Rundfahrt am Altausseer See oder die 3-Seen-Tour Grundlsee – Toplitzsee – Kammersee macht den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis. Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es viele Möglichkeiten für Bewegung in der Natur: schöne Radtouren, die auch mit dem E-Bike bewältigt werden können, idyllische Wanderwege für jeden sportlichen Anspruch und einen landschaftlich außergewöhnlichen Golfplatz.

 

Corporate Data

 

Das Narzissenfest findet von 30. Mai bis 2. Juni 2019 zum 60. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit Jänner 2019 ist Ing. Rudolf Grill Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Durchschnittlich wird die Veranstaltung über mehrere Tage alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt bei mehr als acht Millionen Euro.

 

Weitere Informationen unter: www.narzissenfest.at

 

Narzissenfest Mediaservice Mai 2019

 

E-Mail: presse@kommhaus.com

Fotos: Stephan Pelizzari (c) Narzissenfestverein 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Foto:  E. Weber (c) 2018
Foto: E. Weber (c) 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0